Hypnosetherapie

Mit Hypnose wird ein Zustand tiefer Entspannung bezeichnet. Dieser Zustand (auch Trance genannt) gleicht in vielem der Einschlafphase und ist durch Entrücktheit, veränderte Wahrnehmung und ein vermindertes Bewusstsein gekennzeichnet. In diesem Zustand ist es möglich, den Zugang zu den unbewussten Inhalten unseres Gedächtnisses zu öffnen und tiefsitzende emotionale Blockaden und Muster positiv zu verändern und aufzulösen. Richtig angewandt lassen sich mit den Techniken der medizinischen Hypnose erstaunliche Heilungsergebnisse erzielen. Das Heilen durch Trance ist keine Erfindung der Neuzeit, sondern ihre Ursprünge reichen Jahrtausende in der Medizingeschichte zurück. Die sogenannte Neue Hypnose ist auch in Deutschland geprägt vom Einfluss des 1980 verstorbenen amerikanischen Psychotherapeuten Milton Erickson.

Meine Ausbildung zur Hypnotherapeutin habe ich beim Institut für angewandte Hypnose (IFAH) unter der Leitung von Dr. Peter Köhne absolviert und dabei von seiner über 30jährigen Erfahrung als Psychiater und Psychotherapeut profitiert. Das IFAH zählt zu den ältesten und führenden Ausbildungsstätten für psychotherapeutische und medizinische Hypnose in Deutschland. Seit seiner Gründung 1996 bis heute findet eine enge Zusammenarbeit mit der renommierten Felsenlandklinik Dahn statt.
Sämtliche Seminare sind von der Bezirksärztekammer akkreditiert und werden von den Landesärzte-, Zahnärzte- und Psychotherapeutenkammern anerkannt.


Institut für angewandte Hypnose

Hypnose Stufe 1
Klassische und moderne Hypnose

Institut für angewandte Hypnose

Hypnose Stufe 2
Klassische und moderne Hypnose, Hypnotherapie

Institut für angewandte Hypnose

Hypnose Fortbildung
Hypnotherapie bei Angst und Depression

Human Resource Centre

Fortgeschrittene Hypnosetherapie